Konzerte / Auftritte

 2017 Konzert "Generationen"



2017  Altstadtfest Neu-Isenburg  " Wein- Stand "



2017 Besuch aus Israel

 

 

2017  Happy New Year Frankfurt Airport

  

 

 2015   Coca-Cola Truck

 

2015  " Haste Töne "


2014 Hemel Hampstead UK


2013  " A night like this "

  

2012  " 100pro Party "

 

 

 

Die Musiker


Christoph Klüh

Spricht man von modernen Tasteninstrumenten, so gilt die Überschrift "Zwei Hände (und Füße...) zaubern ein Orchester" heute mehr denn je. Einer, der sich dieser Zauberei verschrieben hat, ist Christoph Klüh. Geboren 1974, entdeckte er die Faszination der Tasten bereits in Kindertagen und ist ihr bis heute treu geblieben. Als studierter Organist und Pianist (Musikhochschule Frankfurt) beherrscht er neben dem Klavier/Flügel die Sakral- orgel gleichermaßen wie die moderne elektronische Pop-Orgel.

In zahllosen Konzerten und Galaveranstaltungen war er bereits als Instrumentalsolist zu hören. Mehrere CD- Produktionen ergänzen seine Karriere als Live-Musiker. Außerdem arbeitet er heute auch als Musikproduzent.   

 

Berthold Moeller

Berthold Moeller (geb.1970) studierte Bass am Drummers Collectice /New York und mit Joe Morello. Er spielt in einer Vielzahl von Stilen, wie viele Arten von Jazz und Funk, brasilianischen und Latin Musik. Am besten bekannt sind seine diefferenzierten Ansätze zu kleinen Gruppenarbeit, zu seinen aktuellen Projekten gehören das Quartett "Jazz 4.0 (w /Karmen Mikovic, Martin Weitzmann und Janina Hacker ) ,"Mark Schwarmayr Trio (w/Chris Rücker) und dem Trio" Kolamaya"  der Reunion-Gitarristen Nicolas Beaulieu.

Als führendes Mitglied veröffentlichte er die erste CD seinem Trio Fremble mit Frank Paul Schubert und Claudio Zanghieri 2007 (Konnex,Berlin). Auch engagiert er sich in staatlichen Theater-Produktionen,neben seiner Tätigkeit moderne Ballett-Stücke und Musicals wie Gershwins "Crazy for you "

Berthold arbeite mit Jazz-Künstlern wir Michael Wollny, Hubert Winter, John Burgess, Michael Flügel, Thomas Langer, Angela Frontera, Götz und Heiko Ommert, Stephan Schmolck und viele andere. Konzerte und Tourneen führten ihn über Europa und der U.S....

                                                                                                                                                                                                                

Andreas Pompe

Der Saxophonist, Komponist und Arrangeur Andreas Pompe studierte von 2001 bis 2005 bei Jürgen Seefelder und Johannes Enders an der Musikhochschule in Mannheim sowie von 2006 bis 2008 bei Claudius Valk an der Musikhochschule in Köln, wo er 2008 mit dem Konzertexamen abschloss.

Von 1996 bis 2000 spielte er im Jugendjazzorchester Baden-Württemberg unter der Leitung von Bernd Konrad.
Beim Landeswettbewerb "Jugend jazzt" Baden-Württemberg erhielt er 1996 mit seiner Band "Les Pompiers" den 3. Preis.
Er unterrichtet Saxophon, Querflöte und Klarinette an der Musikschule Bad-Nauheim, sowie in der Band- schmiede in Frankfurt.

2004 wurde er zum Musikalischen Leiter der TU-Bigband (Bigband der Universität Darmstadt) berufen.
Als Solist und Sideman führte ihn seine rege Konzerttätigkeit u.a. durch Belgien, Bulgarien, England, Frankreich, Italien, Kambodscha, Laos, Malaysia, Niederlande, Österreich, Polen, Schweiz, Singapur, Tansania, Ungarn und ins Saarland.